„Die Zukunft des Menschen“ war das Thema des diesjährigen Europäischen Schülerparlaments, ausgerichtet an der EURAC. Drei Tage intensiver Abgeordnetenarbeit – Expertenbefragungen, Dokumentenstudium, Debatten – widmeten ihm die Schüler, dann präsentierten sie 30 Seiten Vorschläge. Einer davon, vorgetragen von Tommaso aus Bozen und Martina aus Como: Ein Verein, in dem Neurologen und Psychologen Jugendlichen beim Kampf gegen Depressionen helfen. Im Parlament saßen 91 Schüler aus Südtirol und dem italienischen Alpenraum; fünf von ihnen werden im Juli 2016 nach Manchester reisen, wo sich Entsandte aller europäischen Schülerparlamente zur großen Abschlussdebatte treffen.

© Annelie Bortolotti

Related Photos