Interview
Diritti della persona e diritto dei contratti. La contrattualizzazione può ampliare la tutela dei diritti umani

Laura Valle, professoressa di Diritto Privato alla Facoltà di Economia e avvocato, ha recentemente pubblicato un volume edito da Giappichelli e intitolato “Il contratto e la realizzazione dei diritti della persona” che approfondisce il tema della “contrattualizzazione della società” e contemporaneamente della tutela dei diritti dell’uomo nei rapporti commerciali internazionali, negli obiettivi di interesse sociale e di sostenibilità, nell’evoluzione della realtà contemporanea verso l’uso di nuove tecnologie, nella risoluzione alternativa delle controversie.

Article
In Bozen entwickelte Software hat die genetische Forschung weltweit revolutioniert

Software, die Forscher von Eurac Research und Medizin Uni Innsbruck entwickelt haben, ist nun Standard-Technologie für große internationale Forschungskonsortien, um genetische Ursachen von Krankheiten zu untersuchen.

Article
Zum Welttag der Sozialarbeit: Über die Bedeutung von Solidarität, Innovation und Zusammenarbeit in der Sozialarbeit

Die Sozialarbeit ist durch die gesellschaftlichen Entwicklungen gefordert und in ständigem Wandel, besonders jetzt im Zusammenhang mit der Pandemie. „Unsere Studiengänge an der Fakultät für Bildungswissenschaften reagieren darauf, indem wir die Forschungsausrichtung stärken, auf die Erfahrungen der lokalen Dienste eingehen und innovative Ausbildungselemente in den Curricula ausbauen”, betont Urban Nothdurfter, Professor für Sozialarbeit und Sozialpolitik und Leiter des Studiengangs Sozialarbeit.

Article
Wie der Klimawandel die Alpen verändert

Wissenschaftler*innen der Forschungsgruppe “River Basin Group” der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik haben nachgezeichnet, wie die Erderwärmung und das Schmelzen von Permafrost in Hochgebirgslagen zu einem Anstieg der Instabilität von Hängen und der Häufigkeit von Erdrutschen führt. Die Ergebnisse ihrer Studie wurden nun in “Earth Surface Processes and Landforms“ veröffentlicht.

Allein gegen die Mafia: Soziologische Studie zu Hoffnungsträgern in Süditalien

Sie bringen Arbeitsplätze, innovative Anbaumethoden und vor allem Hoffnung für einen Teil Italiens, der von Abwanderung und organisierter Kriminalität gekennzeichnet ist: landwirtschaftliche Sozialgenossenschaften, die in Süditalien anfangs im Rahmen der Konfiszierung von Mafia-Gründen entstanden sind und sich mittlerweile zu einer breiteren Bewegung weiterentwickelt haben. Mit Prof. Susanne Elsen und Prof. Luca Fazzi hat ein Soziologen-Team der unibz und der Universität Trient in einer qualitativen Studie untersucht, wer hinter diesen innovativen Betrieben steht, was ihren Erfolg ausmacht und warum sie dennoch mehr Unterstützung bräuchten.

Article
Migliorare l’efficienza degli impianti e preservare la vita nei fiumi di montagna. Al via il progetto unibz-Alperia

I bacini artificiali devono essere costantemente liberati dai sedimenti che, diminuendone la capacità, influiscono negativamente sulla produzione di energia idro-elettrica. Un progetto di ricerca congiunto del Laboratorio di Termo-Fluido-Dinamica di unibz al Parco Tecnologico NOI e Alperia, mira ad armonizzare il rilascio dei sedimenti con la vita dell’ecosistema fluviale, mettendo a punto metodologie per rendere più eco-sostenibile la rimozione dei sedimenti.

Fernunterricht und Inklusion: Das geht noch besser!

Covid-19 beeinträchtigt das Leben und Lernen von Kindern und Jugendlichen besonders stark. Umso mehr, wenn es sich um junge Menschen mit besonderen Bildungsbedürfnissen handelt. Warum Inklusion in Coronazeiten so schwierig geworden ist und wie sie besser funktionieren könnte, zeigen der angesehene Inklusionsexperte Prof. Dario Ianes und die Forscherin Rosa Bellacicco vom Kompetenzzentrum für Inklusion im Bildungsbereich der unibz in einer aktuellen Publikation.

Article
Mi piace quel che mangi. Nell’interazione fra suolo e intestino dei lemuri la chiave per la loro tutela?

Pubblicata una ricerca transdisciplinare sulle interazioni fra suolo e micobioma (funghi e lieviti) intestinale dei lemuri Indri indri implementata da un consorzio di università italiane (Bolzano, Torino, Bologna, Cattolica di Roma), centri di ricerca italiani e malgasci e il Parco Natura Viva di Bussolengo (VR). Lo studio ha comparato del suolo ingerito dall’animale e il suo micobioma intestinale dimostrando la presenza di funghi, lieviti minerali che potrebbero essere fondamentali per il suo benessere e la sua sopravvivenza. Parte delle analisi chimiche e microbiologiche del suolo sono state realizzate dai laboratori di analisi del gruppo di chimica agraria di unibz.