Bei der Internationalen Konferenz „Industrial Engineering and Operations Management (IEOM)“ in Bangkok wurden eine Forschungsarbeit der „Smart Mini Factory“ sowie ein Forscher der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik mit einem Award ausgezeichnet.

Der Forscher Patrick Dallasega hat einen „IEOM Young Researcher Award“ erhalten. Ausserdem wurde die Arbeit „Suitability of Industry 4.0 Concepts for Small and Medium Sized Enterprises: Comparison between an Expert Survey and a User Survey” mit dem “Best Track Paper Award” prämiert. Die Forschungsarbeit wurde im Rahmen des Projektes „SME4.0 – Industry 4.0 for SMEs“ und in der „Smart Mini Factory“ durchgeführt.

Basierend auf einer Unternehmensbefragung und einer Expertenbefragung untersucht und diskutiert die Studie (Autoren: Dr. Erwin Rauch, Thomas Stecher, Marco Unterhofer, Dr. Patrick Dallasega, Prof. Dominik Matt) die Eignung von Industrie 4.0-Konzepten in verschiedenen Unternehmensgrößen. Aus der Studie geht hervor, dass das Potenzial der Industrie 4.0-Konzepte bei mittleren und großen Unternehmen höher ist als bei kleinen Unternehmen.

„Zudem zeigt die Studie, dass es bei kleinen und mittleren Unternehmen immer noch eine große Diskrepanz zwischen Forschung und industrieller Praxis gibt. Somit bestätigt die Studie einen weiteren Bedarf an Forschung und Wissenstransfer um Industrie 4.0 Konzepte und Technologien in klein- und mittelständische Unternehmen integrieren zu können“, so Dallasega.

Related Articles

Article
Cambiare l’aria a scuola? I vecchi sistemi non bastano più

Nell’epoca della Covid-19 la stagnazione dell’aria dei locali cui in cui si studia è diventata una questione sanitaria centrale. Non è più procrastinabile la necessità di provvedere a una corretta aerazione delle stanze: non solo per aumentare il benessere degli occupanti ma per salvaguardarne la salute. Alla Facoltà di Scienze e Tecnologie, il gruppo di ricerca in Fisica tecnica ambientale si occupa da anni di analizzare la qualità dell’aria negli edifici scolastici. Ora i ricercatori sono impegnati a capire come minimizzare i rischi di contagio tramite gli impianti di ventilazione. I primi esperimenti hanno prodotto risultati incoraggianti.

Article
Hands on robotic innovation

Through flexible automation and industrialising robotic products, project Wire Cobots plans to reduce the biomechanical overload faced by many manual SME workers. Here we take a behind-the-scenes look at unibz’s Smart Mini Factory Laboratory to follow their journey.

Article
Monitorare la salute dei pazienti Covid-19? Non serve l’ospedale se c’è reCOVeryaID

Un’applicazione progettata da Daniela D’Auria, ricercatrice di Smart Data Factory (SDF), il laboratorio di trasferimento tecnologico della Facoltà di Scienze e Tecnologie informatiche, consente ai medici di famiglia di controllare da remoto – grazie a un’interfaccia che segnala anche una possibile allarmante progressione della malattia – il decorso dell’infezione. Questo sistema di Assistenza Domiciliare Integrata è utile per limitare i ricoveri ai casi di assoluta necessità, riservando i posti negli ospedali a chi deve essere sottoposto a cure urgenti.

Article
8 Professoren der unibz unter Top 2% der Wissenschaftler*innen weltweit

Prof. John P.A. Ioannidis von der Stanford University hat zusammen mit zwei Forschern eine Liste veröffentlicht, welche die Top 2% der Wissenschaftler*innen in aller Welt abbildet. Das Ranking basiert auf Zitationen, wie oft also Publikationen von Forscher*innen zitiert wurden. 8 Professoren der unibz gehören zu diesem elitären Kreis.